Frühschoppen

Am Pfingstsonntag durften wir bei unserem alljährlichen Frühschoppen zahlreiche Gäste begrüssen. Mit musikalischer Unterhaltung und allerlei Köstlichkeiten wie Bosna, Grillhendel und selbstgemachten Kuchen feierten wir mit unseren Gästen (fast) durch den ganzen Tag 😉 . Trotz der zeitweise nicht optimalen Wetterverhältnisse war es ein tolles Fest – danke an dieser Stelle an alle BesucherInnen!

Danke natürlich auch  den KameradInnen und HelferInnen in Küche, Service und an der Schank sowie den fleissigen KuchenbäckerInnen für die tatkräftige Mithilfe! 🙂

Vorbereitungen Frühschoppen

Die Vorbereitungen für unsen alljährlichen Frühschoppen am Pfingstsonntag laufen auf  Hochtouren. Zelt aufbauen, Bänke und Tische aufstellen, Gläser waschen und erste Bierverkostung wurden unter anderem bereits am Samstag positiv erledigt. 🙂

Sodann schicken wir ein letztes Stossgebet zu Petrus und hoffen auf halbwegs brauchbares Wetter und freuen uns auf Ihren Besuch!

[EINLADUNG] – Pfingstfest

IMG_0476

Am kommenden Sonntag – den 15. Mai 2016 – findet unser alljährlicher Frühschoppen im Depot der Freiwilligen Feuerwehr Au-See statt. Wir dürfen euch recht herzlich dazu einladen! Neben der guten Laune bitte Hunger und Durst mitbringen… 😀

…die FF Au-See freut sich auf Euren Besuch…

[Übung] – Fahrzeugbergung/Umgang mit hydr. Rettungsgerät

Auf Einladung der FF Unterach (Danke an diese Stelle für die Einladung!) gab es am 18.03. eine technische Übung mit den Schwerpunkten „Fahrzeugbergung“ und „Umgang mit hydraulischem Rettungsgerät“.

Dabei wurde, gemeinsam mit den KameradInnen der FF Unterach und FF Buchenort im Stationsbetrieb die Handhabung von Schere + Spreitzer sowie verschiedene Methoden zur Fahrzeugbergung (möglichst schonend für eventuell verunfallte Personen), geübt.

[Übung] – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Am 4.3. fand die monatliche Übung der FF Au See statt. Annahme war ein Verkehrsunfall (Auto überschlagen) mit unklarer Anzahl von Verletzten.

Nach Anrücken der FF Au See wurde dann gleich bei einer ersten Sichtung durch den Einsatzleiter klar, das hier mit 1 Rettungsgerät nicht schnell genug voranzukommen war und somit wurde auch die FF Unterach am Attersee nachgefordert. Nach der Sicherung des Fahrzeuges wurde dann damit begonnen die Front- und Heckscheibe des verunfallten Fahrzeuges zu entfernen (primär um Zugang zu der verletzen Person zu erhalten). Unmittelbar danach wurde – nach Abklärung des Status der verunfallten Person durch RK-Personal – die Entfernung von Teilen des Daches sowie der Fahrertüre mittels Schere und Spreitzer vorgenommen um die weitere Rettung einzuleiten.

Nach der Rettung der 1. Person hat sich dann herausgestellt das sich noch eine 2. Person im Fahrzeug befindet – diese wurde dann ebenfalls unter Einsatz von schwerem Rettungsgerät befreit.

Danke an dieser Stelle an alle Übungsteilnehmer, den Übungsleiter und den teilnehmenden externen Kräften!

1 6 7 8